VW hat eine weitreichende Geschichte, die bis vor den II. Weltkrieg zurückgeht. Natürlich beginnt sie mit dem VW Käfer, der heute noch teils auf dem Markt ist und als Beetle verkauft wird. Viele neue Modelle kamen in der Zeit auf den Markt, doch seinen Ursprung bewahrte er sich. Die Deutschen wollten einen guten Wagen haben, der Deutschland würdig ist und so begann die Geschichte des Automobilkonzerns. Noch heute kann man sich Oldtimer aus dieser Zeit kaufen, doch die neueren Modelle können sich auf dem Weltmarkt sehen lassen und werden bis nach Afrika, in die USA und nach Australien verschifft.

VW – ein Highlight der deutschen Geschichte

1934 begann alles, was mit VW zu tun hatte und wurde bald zu einem Bestseller in Deutschland. 1934 hat es den Käfer als Vorzeigeprojekt gegeben. Im Mai 1937 wurde dann die Volkswagen mbH gegründet und ab da kamen massenweise Autos auf den Markt und konnten sogar exportiert werden. Das Werk in Wolfsburg wurde 1938 gebaut. Leider wurde im Zweiten Weltkrieg die Produktion teilweise eingestellt und nur noch Militär und Rüstungsgüter dort produziert. Erst nach Kriegsende gab es dann eine neue Produktion der Limousine. Erst kamen die Käfer wieder aufs Förderband, danach gab es Transporter und heute kann man sich einen VW Caddy kaufen. Doch das ist noch nicht alles, es gibt zahlreiche Modelle, schon allein vom VW Passat findet man mehrere Ableger auf dem Markt. Der Passat CC zum Beispiel mit seinen runden Rücklichtern ist die Sportversion der beliebten Familienkutsche. Oder vielleicht möchte man etwas Größeres für seine ganze Familie. Da könnte man zum Beispiel einen großen Ford Transit Custom kaufen? Er verschafft genügend Platz für die Familie und zusätzlich noch für die zahlreichen Einkäufe. Angebote und weitere Informationen erhalten Sie unter a1a-automotive.de.

Alternativen zum Volkswagen

In den 70er Jahren wurde eine neue Volkswagen-Generation eingeführt. In den 80er Jahren kamen dann die ersten Modelle von Passat, Scirocco, Golf oder Polo. Weitere VW Autos wurden in den 90ern produziert, mit Lupo und Co. Als kompakter Kleinstwagen kam dieser in vielen Haushalten vor. Fahrzeugtechnik wurde ausgefeilt und natürlich überarbeitet. Nicht nur die VWs sind ein Highlight, sondern auch beim Ford Transit Custom kaufen kann man sparen. Er ist eine gute Alternative zu den VW Modellen. Mit Ford macht man ebenfalls nicht viel falsch. Sie produzieren Autos auf der ganzen Welt und überzeugen mit einer spitzen Qualität. Sei es ein kleiner Kompaktwagen, ein Sprinter oder ein leistungsstarker Pickup in den USA. Mit Ford ist man auf der sicheren Seite.